Projekt

Projektbeschreibung

Read here in English

Die Trilogie„ Woman’s World “ umfasst drei separate Aufführungen :

  1. “In the Cube” (Gefangenschaft)
  2. “Out of the Cube” (Ausbruch) und
  3. “Outside of the Cube” (Freiheit)

Alle drei Teile befassen sich mit den mentalen und emotionalen Herausforderungen einer (modernen) Frau. Das erste Teil erzählt die Geschichte zweier Frauen – die auch äußerlich – nicht unterschiedlicher sein können. Eine, im Lichtkubus, small, mager und unglücklich. Eine, ausserhalb des Kubus, weiblich, vollblütig ist scheinbar zufrieden und glücklich. Im Laufe des Abends stellt sich heraus, dass beide Frauen eigentlich eine Frau sind.

Obwohl nach Außen lebendig und vermeintlich frei, wirkt eine, außerhalb des Lichtkubus (Sopranistin Oxana Arkaeva) in ihrem Inneren Ich gefangen, das duch die Frau im Lichtkubus dargestellt wird (Katharina Krummenacker, Tänzerin). Sie spürt die Emotionen, Zweifel und Ängste der eingeschlossenen Frau, sowie ihre unsichtbare Präsenz, wird aber damit nicht fertig und flieht in die vorgespielte Freude und Melancholie.

Die eingeschlossene Frau dagegen will so sein wie die freie Frau draußen. Sie versucht immer wieder auszubrechen. Mit Erfolg. Die Zwei begegnen sich, wenn’ s auch nur kurz. Anschließend begibt sich die Ausgebrochene wieder zurück in ihre emotionale Gefangenschaft. Der Frau draußen kommt alles, was passiert ist, wie ein Traum vor. Sie kehrt in ihren gewöhnlichen Lebensablauf zurück. Nothing changes!

“In the Cube” stellt existenzielle Fragen auf: Wer hat denn seinen Schlüssel zu der (emotionalen) Freiheit? Und wer ist für sein Schicksal verantwortlich? Die künstlerische Aussage, in sich wechselnde emotionalen Zustände, den Gesang, Tanz und Cello Solos werden durch einen ausgeleuchteten Kubus, schwarze Bühne und schlichte Kostüme unterstützt.

Die überwiegend modernen Musikkompositionen von Schostakowitsch, John Tavener, Elena Firssowa und Sergej Prokofiev sowie die Cello Solos des New Yorker Komponisten Aaron Minsky verleihen dem Projekt ein musikalisches und künstlerisches Alleinstellungsmerkmal. Durch die einzigartige Kombination von zeitgenössischem Tanz, Gesang und Musik bietet das Projekt die einmalige Gelegenheit, diese selten gespielten Stücke an nur einem Abend zu erleben.

%d bloggers like this:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close